Alles mit Stil – Es werde Licht…..

Und so war es! 2014 war der Startschuss für ein Projekt, von welchem man nie genau sagen konnte, wohin die Reise geht. Aber langsam zeichnet sich ein Licht am Ende des Tunnels ab. Die Sechsköpfige Band aus Österreich arbeitet seit Ihrer Gründung intensiv an dem Konzept, dem Gedanken und vor allem dem Lifestyle, der hinter dem Namen „Alles mit Stil“ steckt. Denn genau das ist, es was „AMS“ ausmacht.

Vor zehn Jahren bereits schreibt Frontmann Andre Donay einen Song und nennt ihn „Endlose Räume“, zusammen mit noch ein paar Tracks. Kurz darauf wird bei ihm jedoch eingebrochen und der Computer mitsamt dem Songmaterial wird geklaut.

So ganz lässt ihn die Sache aber nicht los und seinen Song von damals, „Endlose Räume“, kann er ebenfalls nicht vergessen. Also fasst er sich vor rund zwei Jahren noch einmal ein Herz, setzt sich neu ans Songwriting und ruft ARTEFUCKT mit einigen Mitstreitern ins Leben. Ab dann nimmt alles seinen Lauf – die Band wird entdeckt!

2003 – Gerhard Schröder ist Bundeskanzler, der FC Bayern wird Deutscher Meister, die letzte Bravo Super Show findet statt, Big Brother existiert bereits seit drei Jahren und BRDIGUNG werden gegründet.

Mehr aus einer Laune heraus, entwickelte sich BRDIGUNG schnell zu einem ernstzunehmenden und prägenden Act in der deutschen Rocklandschaft. 14 Jahre später sind sie aus der Deutschen Musiklandschaft nicht mehr wegzudenken.

Sie spielen Deutsche Rockmusik mit einer ordentlichen Portion Metal. Im Mittelpunkt ihrer Texte stehen Ironie aber dennoch soziale Kritik und das ist auch gut so, denn beides ist heutzutage absolut notwendig. Sie können aber auch ernst und nachdenklich sein und folgen nicht nur dem, was sich die Gesellschaft wünscht und vorgibt. Sie nehmen kein Blatt vor den Mund.

Diese Band hat es in sich – ihre Lieder auch! Hervorgegangen aus der Band Schlagwerk, bedienen sich Dornenkönig der vollen Gefühlspalette. Auf der einen Seite sind da einfühlsame und traurige Stücke, auf der anderen kräftige und euphorische Lieder.

Eizbrand – für viele bereits jetzt schon einer der Geheimtipps der Deutschrockszene. Melodische, einprägsame Riffs gepaart mit mit harten, lauten Rhythmen, treibenden Drums und einer ehrlichen, rauen Stimme.

Homepage:

Soziale Medien:

Supporter:

Enorm  – Die Jungs beschallen nicht nur Berlin. Markus, Marco, noch ein Marco, Tutschi und Vince hauen euch ehrlichen und ernsten Rock um die Ohren. 

Fräulein Tonspur ist „Immer Vollgas“ mit „Krawall und Radau“

Die Idee zur Gründung der Band stammt von Sänger Jochen. Gemeinsam mit Gitarrist Marco machte er sich auf die Suche nach weiteren Bandmitgliedern. Nach einigen Neubesetzungen war die Band 2017 dann mit Michi, Stefan und Max vollständig.

Mit den Songs „Immer Vollgas“ und „Junge wach ma auf“ ging es steil bergauf.

Debütalbum erschien im Februar 2019
Fräulein Tonspur
Wir sind hier

Aus einer „Kneipenidee“ entstand eine Band. Seit 2012 bereichern die vier Bitterfelder Jungs die deutschsprachige Rock-Szene. Ihre eingängigen, teils provokanten, teils einfühlsam oder nachdenklich stimmenden Lieder verleiten zum tanzen und mitsingen.

Gegründet wurde Grenzenlos im Jahr 2013 in Kempten. 

Die Deutschrockband aus dem schönen Oberallgäu veröffentlichte nach zwei Demo-CDs und zwei Alben im letzten Jahr ihr mittlerweile drittes Studioalbum. „Die Welt wartet nicht“ erschien unter ihrem neuen Label Rookies & Kings.

Anfangs noch als Trio wurde Hangar X vor ziemlich genau 10 Jahren gegründet. Aber was wäre eine Band ohne einen Bassisten? Und so wurden aus den drei Deutschrockern eben vier.

Die Jungs aus Steyr/Oberösterreich veröffentlichten vier Alben. Die aktuelle Platte „Fahr zur Hölle“ erschien im April 2019.

Korben Dallas aus Neuwied (RLP) wurde 2008 gegründet.

Musikalisch angesiedelt im Hardcore, Metal, Alternative und Punk, nennen die fünf Jungs ihre Stilrichtung PANDACORE, denn seit Bandbeginn nutzen sie den Panda als Bildmarke im Artwork.

Gestatten: Leidbild – Das sind wir!

Tiefe Häuserschluchten, Abgründe der Gesellschaft und der Alltag in der Mainmetropole Frankfurt schaffen den unermüdlichen Antrieb der dynamischen Rockband Leidbild.

Gegründet wurde Leidbild im Jahr 2015. Durch den Einfluss der rebellischsten aller Rockikonen haben Leidbild einen individuellen Stil für sich entwickelt. Leidbild stehen mit beiden Beinen fest verankert im Musikgeschehen und widmen ihre Leidenschaft nichts als dem Rock’n Roll.

Album erschien im Januar 2019
Leidbild
Meine Therapie

Liliac, die wohl ungewöhnlichste Band in unserem Support-Repertoire. Wenn man ihrer Musik lauscht, bekommt man laute Rock-Musik und harten Metal um die Ohren gehauen.

Dies vereint mit der kraftvollen und atemberaubenden Stimme der Sängerin, vermutet man nicht, dass der Jüngste der fünf Geschwister noch keine 10 Jahre alt ist.


Und da die Band aus der Stadt der Engel „Los Angeles in Californien“ kommt, den Text nochmal auf Englisch. 😉

Liliac, probably the most unusual band in our support repertoire. ​Listening to their music, you get loud rock music and hard metal sound around your ears. 

This combined with the powerful and breathtaking voice of the singer, one does not suppose that the youngest of the five siblings is not yet 10 years old.

Das sind vier Musiker aus dem nordhessischen, idyllischen Gedern.

 

Seit 2012 sind die LOCAL BASTARDS getreu dem Motto „Auf die Dauer hilft nur Power!“ auf den Brettern, die die Welt bedeuten, unterwegs.

Der markante Bandname ist charakteristisch für den Sound, der dem Hörer von dieser Combo in die Gehörgänge gefeuert wird!

Homepage:

Soziale Medien:

Vier Jungs, vier Geschichten, vier Herzen, verbunden durch ein Feuer was allein für ihre Musik brennt. Mainfeuer gründete sich im Januar 2016 und arbeitete seitdem an ihrem Debütalbum, welches schließlich am 20. Oktober 2018 erschienen ist.

Die, wie sie sich selbst bezeichnen, Rockband mit deutschsprachigen Texten aus dem Rhein-Main-Gebiet plant für 2019 deutschlandweit ca. 15 Konzerte in Clubs, Open-Air und Festivals.

Homepage:

https://msk15.de

Martino Senzao – ein Solo-Künstler, aber doch nie allein. Nach der ersten CD, eine Co-Produktion mit Philipp Burger (Frei.Wild) und Chris Kaufmann (Truckstop), erschien nun 2018 sein erstes eigenes Musikalbum. 

„Werk Eins“ ist der treffende Titel für seine Debüt-CD. Elf Tracks, teilweise autobiographisch, befinden sich auf dem Erstlingswerk des Deutschrockers aus Brixen/Südtirol.

Plan Sero ist eine Deutschrock Band aus Bad Harzburg/Niedersachsen. Das Trio besteht aus Moritz (Schlagzeug) und Andy (Bass/Gesang), Dennis‘ (Gitarre/Gesang).

Die Richtung war klar. Es sollte knackig, rockig klingen. Englisch ist nicht ihre Stärke, also Deutschrock.  Der Bandname entstand „Plan Sero“ wurde nach kurzer Überlegung, alles ohne einen Plan zu haben, laufen zu lassen.

Sie haben bereits ein Dutzend eigene Songs geschrieben und komponiert, mit denen sie ein Set aus 60 Minuten füllen können. Die Texte sind authentisch selbst verfasst und befassen sich mit Themen aus dem Leben. Das Genre ist Rock, bietet jedoch reichlich Variationen.

Neben zahlreichen Auftritten in Bars und Clubs, haben sie durch ein selbst organsiertes Konzert die einheimische Bühne erobert.

Rock und Wasser. Beides Lebenselixiere, ohne die die Menschheit zugrunde gehen würde.  Das sind wir uns einig.

Was vor 15 Jahren in einem Proberaum im münsterländischen Asbeck begann, ist heute eine der etabliertesten Deutschrockbands, die in keiner Festivalsaison fehlen darf.

So wie die Stunde Null den Startpunkt einer besseren Zeit in der deutschsprachigen Geschichte bezeichnet, so ist die Band Stunde Null der Versuch eines Neuanfangs.

Und der ist definitiv geglückt. Nachdem man mit der Band in selber Konstellation und englischen Texten leider erfolglos blieb, entschied man sich für eine Veränderung. Die fünf Jungs aus Südtirol wollten in Zukunft in der Muttersprache Deutsch singen. So entschied man sich ebenfalls für einen Namenswechsel und Stunde Null wurde 2014 gegründet.

Entstanden ist ein großartiges erstes Album, das Elemente aus dem Deutschrock und Metal vereint.

„Mit ungeheurer Selbstverständlichkeit hauen uns die vier Hessen ihr Evangelium um die Ohren“.
V.E.R.S.U.S ist neu, V.E.R.S.U.S ist geradeaus, V.E.R.S.U.S ist gnadenlose Power.
V.E.R.S.U.S ist der! Geheimtipp aus Frankfurt am Main.

Binnen einem Jahr standen die Jungs bereits auf einigen der größten Bühnen des Landes. Zu Gast auf der G.O.N.D., dem SpreewaldRock Festival, Rock auf der Burg und und und… ist sich das Auditorium einig: V.E.R.S.U.S ist ’ne verdammt #gutSach!

Vorlaut – das sind vier Jungs aus dem Münsterland.

Gegründet im Januar 2012 in Schöppingen. Mit Ali, Kalle, Jonas und Momo entstand nach einigen Besetzungswechseln ein HardRock/Metal-Mix gepaart mit Einflüssen aus weiteren Musikrichtungen. 

Das im November 2014 veröffentlichte Debütalbum mit dem treffenden Namen „Gefallen auf eigene Gefahr“ bildet auch das Motto dieser Band. 

Watch Them Fail gründete sich 2016 in Graz/Österreich.

Die Musik der vier Jungs aus der Steiermark lässt sich nicht so einfach einordnen. So vereint die Band viele verschiedene Stilrichtungen aus dem Rock & Metal und wenn man so will auch Rap & NDH. Und dann wären ja dann auch noch die Texte, die teilweise in Deutsch, Englisch und Spanisch gesungen werden.

Im November 2018 erschien ihre Debüt-CD. Eine 3-Track-EP mit dem Titel „Hybrid“.